Zur Person

Mag. phil.

Sonja SCHERNTHANER

 

DIPL. Erziehungswissenschaftlerin

DIPL. Psychologische Beraterin 

DIPL. Systemischer Coach

Expertin für Stressmanagement und Burnout-Prävention

 

13 Jahre Ambulante Familienberaterin

für Eltern von Kindern I Jugendlichen mit Beeinträchtigungen

 

13 Jahre Entwicklungsförderin

für Kinder mit Autismus und Verhaltensauffälligkeiten (ADHS, ADS)

 

Trainer- und Lehrtätigkeit (Universität Innsbruck, Therapiezentren, Wirtschaftsunternehmen, Soziale Einrichtungen) 

 

 

Ausbildungen 

2018-2019 Abschluss des Diplom Lehrganges `Stressmanagement und Burnout- Prävention` am BFI in Salzburg.

Methodiken aus der Resilienzforschung, positiven Psychologie und Neurobiologie bei Mag. Angelika Kail.

 

2013-2015 Abschluss der Ausbildung zur Dipl. Lebens- und Sozialberaterin I Psychologische Beraterin am Wifi in Innsbruck bei Eva Spadinger und MSC Angelika Preston.

Schwerpunkt: Psychologische Beratung - Systemischer Ansatz

 

2011-2013 Abschluss der Ausbildung zum Dipl. Systemischen Coach am Wifi in Innsbruck bei DI Kambiz Poostchi, Eva Spadinger und MSC Angelika Preston.

Abschlussarbeit: 'Vermeidungsmuster und die Relevanz gezielter Fokussierung im lösungsorientierten Coaching.' 

 

2004-2008 Abschluss des Psychotherapeutischen Propädeutikums

(Psychotherapiegrundausbildung) an der Universität in Innsbruck - Institut für Psychosoziale Intervention und Kommunikationsforschung (PSYKO - ZWIKO). 

Schwerpunkte: Psychotraumatologie, Essstörungen. 

 

2004-2008 Abschluss des Studiums der Erziehungswissenschaften I Titel Mag. phil. Erziehungswissenschaften an der Universität in InnsbruckMit Auszeichnung bestanden. Erhalt von mehreren Leistungsstipendien. 

Diplomarbeit zum Thema: 'Von der Scham der Mütter geistig behinderter Kinder. Mit Fokus auf das Down Syndrom' bei Frau Dr. Mechthild Stubbe Hetzel.

Schwerpunkt: Integrative und Psychosoziale Arbeit 

 

 

 

 

Zusatzqualifikationen

2019 Beginn der Teilnahme am Expertinnenpool für Stressmanagement und Burnout-Prävention der Tiroler Lebens- und Sozialberaterinnen

 

 

 

 

 

2024 Beginn der Kooperation mit der Grazer Wechselseitige Gesundheitsversicherung AG "GRAWE" im Rahmen des Vorsorgeprogrammes GRAWE MyMEDpro mit der Paketleistung "Burnout-Prävention, Ursachen erkennen, Lebensqualität wiedererlangen."  

 

 

 

 

 

 

2019 Beginn der Kooperation mit der Sozialversicherung der Selbstständigen "SVS" im Rahmen des Stresspräventionsprogrammes "Gesundheitshunderter" mit der Leistung "Burnout-Prävention, Ursachen erkennen, Lebensqualität wiedererlangen." Anmeldungsformular.

2012 Abschluss des Aus- und Weiterbildungslehrganges MF & MFT (Multifunktionelle Förderung und Fördertherapie nach Muchitsch) zum Thema 'Das autistische Spektrum. Diagnostik, Fallbeispiele und Fördertherapie für Menschen mit tiefgreifenden Entwicklungsstörungen' bei Frau Mag. Muchitsch in Innsbruck; Klinische Psychologin, Ausbildungsleiterin.

 

2009 Abschluss der Ausbildung für Außerschulische Jugendarbeit in Gemeinden bei der Tiroler Jugendoffensive in Wörgl.

 

2008 Konfliktmanagement an der UNIT Akademie in Innsbruck.

 

2007-2008 Abschluss der Ausbildung zur Freizeitpädagogin bei der Einrichtung Kinderfreunde Tirol in Innsbruck. AufZAQ Lehrganges für Freizeitpädagogik (Zertifizierte Ausbildungsqualität). Abschlussprojekt: 'Kinder und Be-Hinderung: Integration behinderungsspezifischer Ansätze in der Arbeit mit Kindern'.

 

 

 

Berufserfahrung

2020 Teilnahme an der Online-Beratung "Schau auf di & deine Leut". Eine Initiative des österreichischen Verbandes für Lebens- und Sozialberatung (ÖVLSB).

 

2020 Teilnahme an der Corona-Hotline "Leben und Existenz optimieren". Telefonische Krisen-Beratung unter 0820 89 01 01. Erstgespräche sind kostenfrei. 

 

Seit 2015: Vortrags- und Seminartätigkeit in diversen Firmen und Eltern Kind Zentren. Themenschwerpunkte: Burnoutprophylaxe und Frühintervention, Mitarbeiterschulungen bezügl. Psychohygiene, Selbstachtsamkeit, Führungskräfteseminare bezügl. Systemische Mitarbeiterführung, Supervision, Selbsterfahrung.

 

Seit 2015: Psychologische Beratung und Systemische Familienberatung in eigener Praxis seit 2014 in enger Zusammenarbeit mit Fachpersonen aus der Schul- sowie Alternativmedizin, Physiotherapie und Osteopathie. Schwerpunkte: Stress- und Burnout Symptomatik, familiäre Überlastungssituationen allgemein. 

 

2009 - 2022: Ambulante Familienberaterin für Eltern von Kindern mit Beeinträchtigung I Entwicklungsförderin für Kinder mit Autismus Spektrumsstörungen und Verhaltensauffälligkeiten (zB ADS, ADHS) bei der Organisation Heilpädagogische Familien GmbH in Innsbruck I Brixlegg.

 

Meine Ausbildungen habe ich durch die intensive Ausübung von fachspezifischen Praktika ergänzt. Hier einige Beispiele:

  • 2008 Betreuung von Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen beim Verein Start in Innsbruck
  • 2007 Betreuung von Jugendlichen vor und nach Organtransplantationen im Rehabilitationszentrum Ederhof in Osttirol
  • 2006 Betreuung von Menschen mit mehrfachen Beeinträchtigungen in der Lebenshilfe in Kufstein
  • 2005 Betreuung von Kindern und Jugendlichen mit Sehbeeinträchtigung I Erblindung im Internat und Tagesheim St. Raphael in Innsbruck 
  • 2005 Betreuung von Menschen mit mehrfachen Beeinträchtigungen in der Lebenshilfe in Wörgl

 

Supervision I Weiterbildung

Der Besuch von Supervisionen zur Arbeitsreflexion sowie die aktive Teilnahme an Weiterbildungen sind seit Jahren Bestandteil meiner Tätigkeit. Weiterbildungsstätten sind zum Beispiel:

 

Weitere Interessen

Gesellschaftskritik in Kunstform: Teilnahme an Kunstausstellungen in Österreich und Deutschland. Mein Leitsatz: KOMPETENZEN ENTDECKEN - ENTFALTEN - LEBEN

Titel meiner aktuellen Bilderausstellung im Rehazentrum der AUVA in Bad Häring: 'Interpersonelle Affektivität I Be-Rührungspunkte. Ersichtlich im Stockwerk 2 und 3.